Werkbank #04: Lieblingswerkzeug

Als Arbeitsgerät habe ich mich für das „Surface Studio 2“ entschieden, da es meiner Meinung nach das System ist, welches einem Designer die meisten Möglichkeiten bietet.

Ich erspare uns die technischen Details, aber hier die wichtigsten Vorteile für Designer:

  • Sehr großer, hochauflösender Touchscreen, der sich zum Illustrieren mit einem Finger fast flach auf den Tisch drücken lässt. Für andere Aufgaben lasse ich ihn fast senkrecht stehen.
  • Zusätzliche, hochwertige Eingabegeräte, wie der Pen (4) und das Surface Dial (5), um schneller, intuitiver gestalten zu können.
  • Ein modernes Design: Flach, minimalistisch, kein nach hinten gewölbter „Bauch“, um den Computer im Bildschirm unterzubringen (iMac). Hier ist der Rechner im Schwenkfuß versteckt.

Zugegeben, das Betriebssystem ist Windows 10, aber das ist für das Softwarepaket Adobe Creative Cloud relativ egal, und für den Notfall hat meine Frau noch einen aktuellen iMac parat. 🙂

Das Motiv wird grob vorskizziert. Mit dem Pen (4) und einem einfachen Pinselwerkzeug verschafft ich mir ein Bild von der Idee und deren Proportionen. Alles in Grau – Farbe lenkt hier nur ab. Das Surface Dial (5) benutze ich hierbei nur, um ggf. Schritte rückgängig zu machen.

Beim Anlegen einer Farb-Skizze bekomme ich früh ein Gefühl für die gewünschte Farbwirkung der Illustration. Auch hier kommt der Pen (4) zum Einsatz.
Dieser Schritt wird gerne übersprungen, da man ja theoretisch nachher mit Photoshop Farben noch ändern kann. Die Qualität ist aber nicht die gleiche, und Zeit spart man so meistens auch nicht.

Die Konturen der Farbskizze werden zuerst mit einem, dem gewünschten Stil entsprechenden Pinselwerkzeug nachgezeichnet. Meine rechte Hand führt den Pen (4), während ich mit der linken Hand über das Surface Dial (5) ständig Strichstärke und Deckraft verstelle. In diesem Arbeitsabschnitt verwende ich Maus (2), Tastatur (3) oder Menüs (6) fast gar nicht mehr.

Zum Schluss koloriere ich. Dafür verwende ich mit dem Pen (4) gröbere Pinselwerkzeuge, aber das Surface Dial (5) und den Pen nutze ich im Prinzip genau wie bei den Linien.

In diesem Illustrationsstil verwende ich für die Kolorierung nicht, wie üblich, einen Layer unter den Linien. Ein teilweises Übermalen der Linien ist erwünscht.

Software:

  • Auf dem Microsoft Surface Studio 2 verwende ich das inzwischen kostenlose Autodesk Sketchbook.
  • Auf dem Apple Ipad Pro verwende ich Procreate.

Im Gegensatz zu vektorbasierten Illustrationen (flächig) scheint beim Thema „handgemalter“ Illustration Adobe noch nicht wirklich weiter zu sein…

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT