Werkbank #01: Animation

Ziel war es, Animationen einzubinden, die bereits 2006 mit Flash erstellt wurden. Adobe Flash wird bekanntlich inzwischen nicht mehr unterstützt, aber mit Adobe Animate haben wir nun die Möglichkeit, diese Flash-Animationen zu HTML5 Canvas umzuwandeln. Das geht zwar nicht ganz ohne Nachbearbeitung, die Vorteile liegen aber auf der Hand:

  • Hohe Kompatibilität und Sicherheit
  • Geringe Dateigrößen führen zu schnelleren Ladezeiten
  • Vektororientierte Grafiken sind leicht skalierbar und vereinfachen Responsive Webdesign

Für die Ansicht am Desktop wird eine feste Größe definiert, für Smartphones wird die Darstellung responsive ermöglicht. So wird nur dort, auf dem kleinen Screen, die Animation immer in einer maximalen Breite dargestellt. Für große Desktop-Monitore ist in diesem Fall eine bildschirmfüllende Darstellung nicht gewünscht.

Wie man sieht hatte ich 2006 Spaß am sogenannten retrofuturitischen Comicstil 😉

Eine reduzierte Formsprache ohne Linien eigenet sich am besten für Webanimationen.

Die Beschränkung auf die Farben Weiß und Orange entsprach dem Spiegelei-Thema der alten Seite, erhöhte aber auch den Wiedererkennungswert.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT